SQL Practice Blog – SQL Server, BizTalk und .NET Erfahrungen

VSone 2010 – “Die Ruhige”

leave a comment »

Vom 23.02. – 26.02.2010 fand im Neuen Forum des Deutschen Museums in München die VSone 2010 statt. Organisiert und durchgeführt wurde die VSone von der Firma ppedv AG. Die VSone teilte sich in zwei Hauptkonferenztage (24. und 25.02.) auf und wurden von je einem Workshop, welche einen Tag lang veranstaltet wurden, umgeben (23. und 26.02.).

Einer der Workshops wurde auch von mir gehalten. Das Thema war: “Die mittlere Schicht mit dem ADO.NET Entity Framework”. In dem Kurs ergaben sich interessante Diskussionen und Überlegungen rund um den Einsatz des ADO.NET Entity Frameworks in N-Tier Umgebungen mit WCF Services als Transportschicht. Hierzu wird es in Zukunft sicher einiges in meinem Blog zu lesen geben.
Der Workshop fand in einer angenehmen Größe mit 8 Teilnehmern statt, wobei der Wissensstand der Teilnehmer sehr unterschiedlich verteilt war. Zum Schluss konnten jedoch die meisten der Teilnehmer mit neuem Wissen und einer Entscheidung, ob sie das ADO.NET Entity Framework für ihre Projekte einsetzen möchten, nach Hause gehen.

Am 24.02. begann die VSone dann erst richtig mit geschätzten 400 Teilnehmern. Gleich am Anfang lief man vielen bekannten Sprecher der .NET Community über den Weg und hatte somit die Möglichkeit viele alte Bekannte wiederzutreffen und natürlich auch viele neue Leute kennenzulernen. So etwas ist immer eine gute Brutstätte neuer Ideen für Communityprojekte. Außerdem hatte ich die Möglichkeit endlich auch den Rest meiner Kollegen kennenzulernen, welche ich bis jetzt nur flüchtig oder noch gar nicht kannte.
An diesem ersten Konferenztag, hatte ich dann auch noch eine “Showeinlage” auf der Business Compact Bühne zum Thema “Das ADO.NET Entity Framework und seine Zukunft”. Die “Showeinlage” wurde dann aber mehr zu einer lebhaften Diskussion vor der Bühne mit einigen Teilnehmern über die Einsatzgebiete und Stärken bzw. Schwächen des Entity Frameworks. Desweiteren konnte ich an diesem Tag noch viele interessante Vorträge rings um TFS (Ganz smart von Christian Binder ;)), ADO.NET Optimierung und Neuerungen des SQL Servers 2008 R2 hören. Prinzipiell hat mich an diesem Tag positiv überrascht wie sich die Konferenz in der Location verteilt hat. Somit hatte man immer die Möglichkeit ein ruhiges Eck für Gespräche zu finden. Am ersten Konferenztag reiste dann auch schon Scott Hanselmann an. Er war ganz entgegen meiner Vorstellung ein sehr ruhig Typ und hielt sich an diesem Tag eigentlich primär bei uns in der Sprecher Lounge auf. Welche Albert dann auch prompt stürmen musste😉

Der zweite Tag war für mich auf der VSone relativ kurz, da mein Zug schon 15:00 Uhr in Richtung Chemnitz aufgebrochen ist. Jedoch hatte ich die Möglichkeit noch einen interessanten Vortrag zu StreamInsight von Klaus Aschenbrenner zu lauschen. Auch davon werd ihr hier in Zukunft mehr lesen können. Nach einem entspannten Mittagessen mit einem Kollegen im Pizza Hut ging es auch schon auf den Weg in Richtung Bahnhof, wo ich eine wenig spektakuläre Fahrt zurück nach Chemnitz antrat.

Als Fazit kann ich sagen, das die VSone in jeder Hinsicht ein gelungenes Event war und ich mich schon riesig freue nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Danke an dieser Stelle an alle Organisatoren, ihr habt eine super Arbeit geleistet!

Bis zum nächsten mal, wenn es heißt: Auf zu VSone 2011

Written by Robert Meyer

März 1, 2010 um 19:59

Veröffentlicht in Sonstiges

Tagged with , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: