SQL Practice Blog – SQL Server, BizTalk und .NET Erfahrungen

Entity Framework: POCO Template mit .NET 3.5

with one comment

Mit Hilfe des Visual Studio 2010 RC1 und dem T4 POCO Template ist es nun möglich auch für das Entity Framework mit der .NET Version 3.5 POCO Klassen zu erstellen. Dazu startet man Visual Studio 2010 RC1 und erstellt zuerst ein neues Projekt, in unserem Beispiel wird das eine Konsolenanwendung sein. Wichtig hierbei ist, das als Framework unbedingt .NET 3.5 ausgewählt wird.

image

Nach dem erstellen des Projekts, lege ich mir ein neues Entity Framework Objekt an, hierfür nutze ich wie immer in meinen Beispielen die Chinook Datenbank. Öffnen Sie das neu erstellte Model und klicken Sie mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich im Designer. Im sich nun öffnenden Kontextmenu wählen Sie den Eintrag “Add code generation item …” aus. Jetzt sollte sich folgendes Fenster öffnen:

image

Leider finden wir hier keinen Eintrag, wie wir das vielleicht aus .NET 4.0 gewöhnt wären, um mit T4 POCO Klassen zu erzeugen. Klickt man nun auf der linken Seite auf Online Templates, so werden alle vorhandenen Onlinetemplates geladen. Eines davon ist der “ADO.NET C# POCO Entity Generator”, welchen wir auswählen werden.

image 

Der POCO Generator erstellt uns nun ein T4 Template aus dem heraus die POCO Klassen für unser Entity Framework erzeugt werden. Schaut man nun in die C# Codedatei welche sich hinter dem EDM Designer befindet, so sehen wir das diese leer ist. Dies ist eine sehr interessante und saubere Lösung um mit Hilfe von T4 dynamische POCO Klassen für das Entity Framework zu erzeugen. Schade ist nur, das diese Lösung nur mit dem Visual Studio 2010 funktioniert und nicht mit Visual Studio 2008.

Leider gibt es für Freunde der verteilten Anwendungen, z.B. mit WCF Services, einen Nachteil. Die generierten POCO Klassen werden nicht automatisch als DataContract deklariert und können somit nicht als Data Transfer Objects (DTO’s) eingesetzt werden. Abhilfe könnte hierfür das Anpassen der T4 Templates schaffen.

Written by Robert Meyer

März 30, 2010 um 16:07

Veröffentlicht in Entity Framework

Tagged with , , , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ja, die Templates lassen sich mit dem tangible T4 Editor sehr einfach anpasssen. Der tangible T4 Editor ist ebenfalls im Extension Manager zu finden.

    Tim

    März 31, 2010 at 07:11


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: