SQL Practice Blog – SQL Server, BizTalk und .NET Erfahrungen

Archive for the ‘Community’ Category

SharePoint konferenz: Workflowentwicklung mit SharePoint 2010

leave a comment »

Ich werde am 17.02.2011 um 16.30 Uhr einen Vortrag auf der SharePoint konferenz in München halten. Dabei wird es um die Entwicklungsmöglichkeiten für Workflows unter SharePoint 2010 gehen. Ich werde die verschiedenen Wege aufzeigen, welche der SharePoint Server zur Entwicklung von Workflows zur Verfügung stellt. Der Schwerpunkt hierbei wird die Entwicklung von Workflows mit Visual Studio 2010 sein.

Unter dem Motto Building & Connecting Know-how finden die große SharePoint konferenz sowie die VSone – nur wenige Meter von der Microsoft Zentrale Deutschland entfernt – in München statt. Das neue Designhotel Dolce Munich stellt dabei einen perfekten Ort für Konferenz, Networking, Business Forum sowie Fachausstellung dar. Erleben Sie auf 10 parallelen Vortragsreihen mehr als 120 Sessions zu allen Top-Themen rund um aktuelle Microsoft-Technologien – von SharePoint und ECM über SQL Server, Business Intelligence, Visual Studio, .NET, Silverlight, Windows Azure und Co. bis hin zu User Interface & Design.

Infos und Anmeldung unter www.SharePointKonferenz.de

Advertisements

Written by Robert Meyer

Februar 8, 2011 at 19:56

SOLID .NET Camp in Leipzig

leave a comment »

Vom 27.09. – 01.10.2010 findet in Leipzig das SOLID .NET Camp statt. Organisiert wird dieses Event von den Leitern der .NET User Group Leipzig: Alexander Groß und Torsten Weber.

Das SOLID .NET Camp bietet Softwareentwicklern eine Premium-Weiterbildung im Bereich „state of the art“ bei .NET-Technologien. Die Syntax einer Programmiersprache ist in der Regel leicht, jedoch die Fähigkeit, mit ihr Problemstellungen der tagtäglichen Realität erweiterbar und mit hohem Niveau lösen zu können umso schwerer. Es wird Ihnen eine kompakte Woche geboten, die die Theorievermittlung für .NET-Einsteiger weglässt und sich dafür auf typische Fragestellungen und signifikante Probleme konzentriert.

Die erfahrene Mentoren zeigen auf hohem Niveau ein bewährtes und adaptierbares Ökosystem von der Quellcodeverwaltung über automatisierte Tests, Builds und Ernten von Artefakten bis hin zur Windows Presentation Foundation und dem Model-View-ViewModel-Konzept, das Oberflächen respektive Geschäftslogik automatisiert testbar macht.

Ein Auszug aus der Agenda:

  • Continuous Integration (CI)
  • Spielerisch Persistenz mit NHibernate
  • Einführung in das automatische Testen
  • Einführung in Scrum als agilen Softwareentwicklungsprozess
  • Grundlagen „wichtige Werkzeuge“ bei .NET
  • Flexible Softwarearchitekturen mit Inversion of Control (IoC)
  • Verteilte Systeme
  • Oberflächen
  • Model-View-ViewModel (MVVM)

Die Plätze sind auf nur fünf begrenzt und die komplette Agenda und Registrierung findet man hier.

Written by Robert Meyer

September 21, 2010 at 08:11

Ein Tag unter Agenten in Wuppertal

with one comment

Ich sitze gerade im Zug nach Leipzig, welcher mich hoffentlich gegen 01:00 Uhr auch dort anbringt und lasse den heutigen Tag in aller Ruhe Revue passieren. Natürlich möchte ich euch an den tollen Erlebnissen des Tages teilhaben lassen.

Mein Tag begann heute gegen 7 Uhr in einem Hotel in Wuppertal. Nach dem ich einen Moment gebraucht habe um zu realisieren wo ich mich gerade befinde, fiel es mir wieder ein: Heute ist der Tag der NRW Conf!

Was ist die NRW Conf?

Die NRW Conf ist eine Konferenz für .NET Entwickler, welche von JustCommunity e.V. aus Wuppertal organisiert wurde. Es waren heute etwa 125 Gäste da und eine Menge Speaker mit sehr aktuellen und spannenden Themengebieten. Die Konferenz ging zwei Tage, wobei ein Tag mit Workshops belegt war und ein Tag mit vielen interessanten Vorträgen.

Die NRW Conf stand unter dem James Bond Motto. Deshalb auch der seltsame Titel dieses Blogs.

Was habe ich auf der NRW Conf zu suchen?

Das ist eine gute Frage! Die NRW Conf ist, wie ihr bereits gemerkt haben könntet, nicht gerade um die Ecke meines Wohnsitzes. Da ich mich aber diese Woche sowieso in Köln aufhalten musste, habe ich beschlossen die NRW Conf zu besuchen. Besonders gefreut habe ich mich natürlich das das Team rund um die Veranstaltung mir die Möglichkeit gegeben hat einen Track zu dem Thema “SQL Server 2008 R2 – StreamInsight” zu halten.

Wie war die NRW Conf?

Noch eine sehr gute Frage. Die Antwort darauf kann nur lauten: SPITZE! Als ich kurz nach 8 Uhr die Location betreten hatte, habe ich mich zielsicher bei der Anmeldung eingereiht. Als ich nun endlich an der Reihe war, wurde mein Name auf der Teilnehmerliste nicht gefunden. Wie sich dann aber schnell herausstellte hatten die Speaker ein anderes Anmeldeverfahren 😉
Auf ging es nun zu einen kleinen aber feinen Speaker Room der mit jeder Menge Taschen, Koffer, Notebooks und anderen technischen Spielzeugen (iPads und Windows Phone 7 Geräte) vollgestopft war. Nun noch schnell in das Speakerhemd geschlüpft und ab ging es auf einen Erkundungsgang.

Das schöne an solch Communityveranstaltungen ist immer wieder das man bekannte Gesichter alle paar Wochen/Monate mal wieder sieht und auch eine Menge neue interessante Leute kennen lernt. Ich habe mich besonders gefreut mal wieder Lars Keller zu sehen, da das letzte Treffen ja doch schon gut eine Weile zurücklag. Auch die netten Damen von Microsoft CLIP Programm waren vertreten und somit entstand auch gleich die Idee einer neuen Communitytour zum Thema “Workflow Services 4.0 mit AppFabric – DeepDive”, welche ich im Januar oder Februar starten werde.

Wie waren die Tracks?

Die Tracks auf der NRW Conf, welche ich besucht habe, waren alle super. Sehr gut fande ich auch das viele Themen welche eher neben .NET angesiedelt sind behandelt wurden.
Die wohl in meinen Augen interessanteste Session war mit Rainer Stropek. Er redete 1h über ein sauberes Architekturmodell in Businessanwendungen mit dem MVVM Pattern.  Zum Einsatz kamen weiterhin das Entity Framework für den Datenzugriff und ein Business Service mit WCF. Als Frontend diente eine WPF Anwendung. Diese WPF Anwendung wurde später durch eine Silverlight Anwendung abgelöst und damit die ganze Macht von MVVM sichtbar.

Auch viel nützliches habe ich aus dem Vortrag von Thomas Schissler mitgenommen. Er erzählt uns wie man mit Hilfe des TFS 2010 Lab Managements die physischen Testumgebungen in einem Entwicklungs-unternehmen verwalten kann. Sehr interessant!

Was war nicht so gut?

Da fällt mir eigentlich nur ein was ein. Ich fahre mit dem Zug nach Hause und kann deshalb nicht am Codingdojo mit Ilker teilnehmen. Sowieso hätte ich heute Abend gern mit vielen das eine oder andere Bier getrunken und über interessante Dinge geredet. Leider werde ich nun das Bier allein im BoardBistro des ICE’s genießen müssen. 😉

Da ich jetzt Frankfurt erreiche und somit Umsteigen muss, nur noch zwei Dinge:

1.) Ein fettes Danke an das Team der JustCommunity e.V. für ein durch und durch gelungenes Event!

2.) Ilker mach dich auf eine Abreibung beim Squash gefasst wenn ich das nächste mal in München bin 🙂

PS.: Die Slides und Samples meines Tracks werde ich in einem extra Beitrag zur Verfügung stellen.

Written by Robert Meyer

September 10, 2010 at 20:17

Veröffentlicht in Community, Sonstiges

Tagged with , , , ,