SQL Practice Blog – SQL Server, BizTalk und .NET Erfahrungen

Archive for the ‘Sonstiges’ Category

Hyper-V im Konflikt mit NVIDIA Treiber

leave a comment »

WS08-R2_v_rgb

Ich habe mich am Wochenende hingesetzt um mein neues Notebook einzurichten. Eine Aufgabe war es, die Hyper-V Umgebung vom alten Notebook auf das neue Notebook zu übernehmen.
Also habe ich einen Windows Server 2008 R2 mit einer Hyper-V Rolle auf dem neuen Notebook installiert und die Hyper-V Maschinen vom alten Notebook exportiert.

Das neuen Notebook ist ein ThinkPad T410 mit einer NVIDIA NVS 3100M Grafikkarte. Nachdem ich nach der Hyper-V Installation das Notebook neugestartet habe, bekam ich einen Blue Screen mit dem Hinweis VIDEO_TDR_FAILURE zu sehen, bevor ich überhaupt nur zur Anmeldung gelangt bin. Nach einigen Überlegungen habe ich das Notebook im abgesicherten Modus wieder hochgefahren und die Grafikkarten Treiber deinstalliert. Danach funktionierte der Windows Server 2008 R2 und Hyper-V wieder einwandfrei und die Hyper-V Maschinen liesen sich starten.

Nach einigen Recherchieren habe ich herausgefunden, dass es ein Service Pack 1 für den Windows Server 2008 R2 gibt, welches sich aber noch in der RC Phase befindet. Als ich die Changelist des Service Packs gelesen habe, ist mir aufgefallen das es relativ viel Bugfixes und Neuerungen im Hyper-V Bereich gibt.

Kurzerhand habe ich das Service Pack 1 heruntergeladen und installiert, dann die aktuellen NVIDIA Treiber nachinstalliert und das Problem war behoben.

Den Download des Service Pack 1 RC für Windows Server 2008 R2 und Windows 7 findet ihr hier. Außerdem gibt es noch einen interessanten Windows Server 2008 R2 Technical Whitepaper als Übersicht zu den Veränderungen die mit dem SP1 kommen und Windows Server 2008 R2 SP1 RC Reviewer’s Guide.

Advertisements

Written by Robert Meyer

November 28, 2010 at 11:34

Ein Tag unter Agenten in Wuppertal

with one comment

Ich sitze gerade im Zug nach Leipzig, welcher mich hoffentlich gegen 01:00 Uhr auch dort anbringt und lasse den heutigen Tag in aller Ruhe Revue passieren. Natürlich möchte ich euch an den tollen Erlebnissen des Tages teilhaben lassen.

Mein Tag begann heute gegen 7 Uhr in einem Hotel in Wuppertal. Nach dem ich einen Moment gebraucht habe um zu realisieren wo ich mich gerade befinde, fiel es mir wieder ein: Heute ist der Tag der NRW Conf!

Was ist die NRW Conf?

Die NRW Conf ist eine Konferenz für .NET Entwickler, welche von JustCommunity e.V. aus Wuppertal organisiert wurde. Es waren heute etwa 125 Gäste da und eine Menge Speaker mit sehr aktuellen und spannenden Themengebieten. Die Konferenz ging zwei Tage, wobei ein Tag mit Workshops belegt war und ein Tag mit vielen interessanten Vorträgen.

Die NRW Conf stand unter dem James Bond Motto. Deshalb auch der seltsame Titel dieses Blogs.

Was habe ich auf der NRW Conf zu suchen?

Das ist eine gute Frage! Die NRW Conf ist, wie ihr bereits gemerkt haben könntet, nicht gerade um die Ecke meines Wohnsitzes. Da ich mich aber diese Woche sowieso in Köln aufhalten musste, habe ich beschlossen die NRW Conf zu besuchen. Besonders gefreut habe ich mich natürlich das das Team rund um die Veranstaltung mir die Möglichkeit gegeben hat einen Track zu dem Thema “SQL Server 2008 R2 – StreamInsight” zu halten.

Wie war die NRW Conf?

Noch eine sehr gute Frage. Die Antwort darauf kann nur lauten: SPITZE! Als ich kurz nach 8 Uhr die Location betreten hatte, habe ich mich zielsicher bei der Anmeldung eingereiht. Als ich nun endlich an der Reihe war, wurde mein Name auf der Teilnehmerliste nicht gefunden. Wie sich dann aber schnell herausstellte hatten die Speaker ein anderes Anmeldeverfahren 😉
Auf ging es nun zu einen kleinen aber feinen Speaker Room der mit jeder Menge Taschen, Koffer, Notebooks und anderen technischen Spielzeugen (iPads und Windows Phone 7 Geräte) vollgestopft war. Nun noch schnell in das Speakerhemd geschlüpft und ab ging es auf einen Erkundungsgang.

Das schöne an solch Communityveranstaltungen ist immer wieder das man bekannte Gesichter alle paar Wochen/Monate mal wieder sieht und auch eine Menge neue interessante Leute kennen lernt. Ich habe mich besonders gefreut mal wieder Lars Keller zu sehen, da das letzte Treffen ja doch schon gut eine Weile zurücklag. Auch die netten Damen von Microsoft CLIP Programm waren vertreten und somit entstand auch gleich die Idee einer neuen Communitytour zum Thema “Workflow Services 4.0 mit AppFabric – DeepDive”, welche ich im Januar oder Februar starten werde.

Wie waren die Tracks?

Die Tracks auf der NRW Conf, welche ich besucht habe, waren alle super. Sehr gut fande ich auch das viele Themen welche eher neben .NET angesiedelt sind behandelt wurden.
Die wohl in meinen Augen interessanteste Session war mit Rainer Stropek. Er redete 1h über ein sauberes Architekturmodell in Businessanwendungen mit dem MVVM Pattern.  Zum Einsatz kamen weiterhin das Entity Framework für den Datenzugriff und ein Business Service mit WCF. Als Frontend diente eine WPF Anwendung. Diese WPF Anwendung wurde später durch eine Silverlight Anwendung abgelöst und damit die ganze Macht von MVVM sichtbar.

Auch viel nützliches habe ich aus dem Vortrag von Thomas Schissler mitgenommen. Er erzählt uns wie man mit Hilfe des TFS 2010 Lab Managements die physischen Testumgebungen in einem Entwicklungs-unternehmen verwalten kann. Sehr interessant!

Was war nicht so gut?

Da fällt mir eigentlich nur ein was ein. Ich fahre mit dem Zug nach Hause und kann deshalb nicht am Codingdojo mit Ilker teilnehmen. Sowieso hätte ich heute Abend gern mit vielen das eine oder andere Bier getrunken und über interessante Dinge geredet. Leider werde ich nun das Bier allein im BoardBistro des ICE’s genießen müssen. 😉

Da ich jetzt Frankfurt erreiche und somit Umsteigen muss, nur noch zwei Dinge:

1.) Ein fettes Danke an das Team der JustCommunity e.V. für ein durch und durch gelungenes Event!

2.) Ilker mach dich auf eine Abreibung beim Squash gefasst wenn ich das nächste mal in München bin 🙂

PS.: Die Slides und Samples meines Tracks werde ich in einem extra Beitrag zur Verfügung stellen.

Written by Robert Meyer

September 10, 2010 at 20:17

Veröffentlicht in Community, Sonstiges

Tagged with , , , ,

Interessante .NET Konferenzen 2010

leave a comment »

Das Jahr 2010 ist ja nun bereits in der zweiten Halbzeit, jedoch finden auch da noch vier sehr interessante .NET Konferenzen und Unkonferenzen statt auf die ich euch gern aufmerksam machen würde.

Konferenzen:

See# Party am 28.08.2010 in Konstanz (http://www.seesharpparty.de)
NRW Conf 2010 vom 09.09. – 10.09.2010 in Wuppertal (http://nrwconf.de/2010/)

Unkonferenzen:

BizTalk Open Space 2010 vom 04.09. – 05.09.2010 in München (http://biztalkopenspace.de/2010/)
.NET Open Space 2010 vom 16.10. – 17.10.2010 in Leipzig (http://netopenspace.de/2010/)

Ich werde auf allen vier Konferenzen / Unkonferenzen anzutreffen sein. Bei der See# Party und der NRW Conf jeweils auch als Sprecher.

Meine Themen werden sein:

NRW Conf: StreamInsight – Die andere Art des Datenzugriffs
See# Party: ADO.NET Entity Framework 4 in N-Tier Applications integrieren

Ich würde mich natürlich freuen euch auf der einen oder anderen Konferenz begrüßen zu können und mit euch über aktuelle Themen diskutieren zu dürfen 🙂

Written by Robert Meyer

Juli 27, 2010 at 14:30

Veröffentlicht in Sonstiges

Tagged with , , , ,

BizTalk Open Space in München

leave a comment »

Nach langer Bloggerabwesenheit möchte ich mich nun mal wieder mit einer interessanten News melden. Am 04. – 05.09.2010 veranstalten wir einen BizTalk Open Space in München.

Wir möchten zu diesem Wochenende alle BizTalk Entwickler, Architekten oder einfach nur Interessierte einladen um mit uns über BizTalk, SOA, BPM und Integrationslösungen im Allgemeinen zu reden. Der Open Space ist eine Unkonferenz, das bedeutet es wird keine festen Sprecher, Themen und auch kein starres Programm geben. Es wird über das geredet, was euch interessiert und wo ihr Problemen, Ideen oder Lösungen habt. Jeder ist willkommen beim BizTalk Open Space! Wer auch immer kommt ist der Richtige! Es gibt keinen Eintrittspreis, jedoch freuen wir uns, wenn ihr uns mit einer Spende unterstützen würdet.

Um an diesem Wochenende doch ein wenig Struktur hereinzubringen, haben wir folgende Themengebiete erstellt:

  • BizTalk 2010
  • EAI / SOA
  • Enterprise Service Bus
  • LOB Adapter
  • Cloud Computing
  • WF 4.0 / WCF 4.0
  • Deployment

Natürlich dürft ihr auch eigene Themengebiete einbringen. Es gibt keine Einschränkungen! Am Samstagabend wird es ein geselliges Beisammensein geben in einer der vielen Kneipen in München.

Euer Interesse ist geweckt? Mehr Informationen findet ihr auf unserer BizTalk Open Space Seite. Meldet euch doch am besten gleich an (Anmeldung)! 🙂

Written by Robert Meyer

Juni 29, 2010 at 21:34

Veröffentlicht in BizTalk, Sonstiges

Tagged with , , , ,

VSone 2010: ADO.NET Entity Framework Unterlagen

leave a comment »

Es hat leider einen klein wenig gedauert, aber hier stehen nun die Unterlagen zu dem ADO.NET Entity Framework Workshop zum Download bereit. In der gepackten Datei findet ihr folgendes:

  • ADO.NET Entity Framework – Präsentation
  • ADO.NET Entity Framework Workshop Mindmap
  • Beispielprojekte z.B. für
    • ADO.NET 2.0 Datenzugriff
    • LINQ to …
    • Stored Procedures mit dem Entity Framework
    • Self Tracking Entities mit dem EF 4.0
    • CRUD Anweisungen mit LINQ to SQL
    • Forward Engineering mit LINQ to SQL
    • WCF Data Service mit SQL Azure
    • Sync Framework zum synchronisieren von zwei Ordnern

Den Download findet ihr auf Microsoft SkyDrive. Wenn ihr Fragen habt, so könnt ihr euch gern an mich wenden.

Ich halte diesen Vortrag auch gern in diversen .NET User Groups, wenn ihr Interesse habt könnt ihr euch ebenfalls melden. Ganz egal wo sich eure User Group befindet.

Written by Robert Meyer

März 3, 2010 at 20:51

Veröffentlicht in Entity Framework, Sonstiges

Tagged with , , ,

VSone 2010 – “Die Ruhige”

leave a comment »

Vom 23.02. – 26.02.2010 fand im Neuen Forum des Deutschen Museums in München die VSone 2010 statt. Organisiert und durchgeführt wurde die VSone von der Firma ppedv AG. Die VSone teilte sich in zwei Hauptkonferenztage (24. und 25.02.) auf und wurden von je einem Workshop, welche einen Tag lang veranstaltet wurden, umgeben (23. und 26.02.).

Einer der Workshops wurde auch von mir gehalten. Das Thema war: “Die mittlere Schicht mit dem ADO.NET Entity Framework”. In dem Kurs ergaben sich interessante Diskussionen und Überlegungen rund um den Einsatz des ADO.NET Entity Frameworks in N-Tier Umgebungen mit WCF Services als Transportschicht. Hierzu wird es in Zukunft sicher einiges in meinem Blog zu lesen geben.
Der Workshop fand in einer angenehmen Größe mit 8 Teilnehmern statt, wobei der Wissensstand der Teilnehmer sehr unterschiedlich verteilt war. Zum Schluss konnten jedoch die meisten der Teilnehmer mit neuem Wissen und einer Entscheidung, ob sie das ADO.NET Entity Framework für ihre Projekte einsetzen möchten, nach Hause gehen.

Am 24.02. begann die VSone dann erst richtig mit geschätzten 400 Teilnehmern. Gleich am Anfang lief man vielen bekannten Sprecher der .NET Community über den Weg und hatte somit die Möglichkeit viele alte Bekannte wiederzutreffen und natürlich auch viele neue Leute kennenzulernen. So etwas ist immer eine gute Brutstätte neuer Ideen für Communityprojekte. Außerdem hatte ich die Möglichkeit endlich auch den Rest meiner Kollegen kennenzulernen, welche ich bis jetzt nur flüchtig oder noch gar nicht kannte.
An diesem ersten Konferenztag, hatte ich dann auch noch eine “Showeinlage” auf der Business Compact Bühne zum Thema “Das ADO.NET Entity Framework und seine Zukunft”. Die “Showeinlage” wurde dann aber mehr zu einer lebhaften Diskussion vor der Bühne mit einigen Teilnehmern über die Einsatzgebiete und Stärken bzw. Schwächen des Entity Frameworks. Desweiteren konnte ich an diesem Tag noch viele interessante Vorträge rings um TFS (Ganz smart von Christian Binder ;)), ADO.NET Optimierung und Neuerungen des SQL Servers 2008 R2 hören. Prinzipiell hat mich an diesem Tag positiv überrascht wie sich die Konferenz in der Location verteilt hat. Somit hatte man immer die Möglichkeit ein ruhiges Eck für Gespräche zu finden. Am ersten Konferenztag reiste dann auch schon Scott Hanselmann an. Er war ganz entgegen meiner Vorstellung ein sehr ruhig Typ und hielt sich an diesem Tag eigentlich primär bei uns in der Sprecher Lounge auf. Welche Albert dann auch prompt stürmen musste 😉

Der zweite Tag war für mich auf der VSone relativ kurz, da mein Zug schon 15:00 Uhr in Richtung Chemnitz aufgebrochen ist. Jedoch hatte ich die Möglichkeit noch einen interessanten Vortrag zu StreamInsight von Klaus Aschenbrenner zu lauschen. Auch davon werd ihr hier in Zukunft mehr lesen können. Nach einem entspannten Mittagessen mit einem Kollegen im Pizza Hut ging es auch schon auf den Weg in Richtung Bahnhof, wo ich eine wenig spektakuläre Fahrt zurück nach Chemnitz antrat.

Als Fazit kann ich sagen, das die VSone in jeder Hinsicht ein gelungenes Event war und ich mich schon riesig freue nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Danke an dieser Stelle an alle Organisatoren, ihr habt eine super Arbeit geleistet!

Bis zum nächsten mal, wenn es heißt: Auf zu VSone 2011

Written by Robert Meyer

März 1, 2010 at 19:59

Veröffentlicht in Sonstiges

Tagged with , , , ,

SQL Azure Artikel in der Visual Studio One

leave a comment »

VS10110_webCover In der aktuellen Ausgabe der Visual Studio One ist ein Artikel von mir über das Thema SQL Azure zu finden. In diesem Artikel wird der Umstieg und die Probleme die bei einem Umstieg von SQL Server 2008 auf SQL Azure  auftreten können näher beleuchtet. Desweiteren werden wichtige Tools für die Migration vom SQL Server zu SQL Azure beleuchtet.

Es gibt aber auch noch viele andere interessante Themen in dieser Ausgabe. Hier ein kleiner Überblick der Themen aus der aktuellen Ausgabe:

– Besserer Code mit Refactoring
– Teilen und herrschen
– WCF Endpunkte im Netz aufspüren
– Daten in den Wolken
– ViewModels, DTO und AutoMapper

Wer auf der VSone in München ist, kann sich ein Exemplar kostenlos am Stand der Visual Studio One abholen. Ich werde natürlich auf der VSone auch für Fragen rund um das Thema SQL Azure zur Verfügung stehen.

Written by Robert Meyer

Februar 24, 2010 at 09:52

Veröffentlicht in Sonstiges

Tagged with , , ,